Saisonfinale in Empelde für Essenroder Faustballer
Am kommenden Sonntag endet mit dem Finalturnier in Empelde bereits die verkürzte Punktspielrunde in der Faustball-Regionalliga Süd. Nachdem die Vorrunde auf jeweils 4 Teams an zwei Spielorten aufgeteilt war, treffen nun alle acht Teams an einem Ort aufeinander. Nach der guten Vorrunde mit Platz zwei ist die erste Mannschaft in der Meisterrunde dabei, Essenrode II kann...
im Idealfall noch Platz fünf erreichen. Leider fallen bei beiden Teams verletzungsbedingt erneut Spieler aus. Während die „Erste“ zu fünft auf jeden Fall konkurrenzfähig antreten kann, ist das bei der Zweiten noch nicht sicher. Im Zweifel muss die Mannschaft zu viert oder außer Konkurrenz spielen, um nicht erneut passen zu müssen. Aufgrund des besonderen Turniermodus steht im Viertelfinale um 10 Uhr mit dem Dritten der Gruppe B MTV Nordel nur der erste Gegner für Essenrode I fest. Bei einem Sieg geht es im Halbfinale gegen den TuS Empelde I (Sieger Gruppe B), bei einer Niederlage käme es zum erneuten Duell mit der eigenen Zweitvertretung im Kampf um die Plätze fünf bis acht. „Ärgerlich, dass wir nach dem tollen Spieltag letzte Woche drei zusätzliche verletzte Spieler haben. Beide Teams haben in der Besetzung klasse gespielt, jetzt wird es eng“, sagt Trainer Patrick Linke. „Das Minimalziel für unsere Erste ist das Erreichen des Halbfinals. Wir können auch zu fünft eine gute Rolle spielen, es darf sich aber niemand verletzen. Wenn es mit einem Sieg klappen sollte, wartet mit Empelde I natürlich ein ganz harter Brocken im Halbfinale auf uns. Auf jeden Fall haben wir im Saisonverlauf gezeigt, dass man mit uns rechnen kann. Wir werden alles geben und sehen, wo wir am Ende landen werden.“
Herren
09.07.2021